logo aargauer zeitung

Wut und Frust: Was Mitarbeiter zum GE-Kahlschlag in Baden sagen

von Carla Stampfli und Frederic Härri — Schweiz am Wochenende

1400 Stellen will General Electric (GE) in der Schweiz abbauen. 250 in Birr, 50 in Oberentfelden – und 1100 in Baden. Das gab der amerikanische Konzern am Donnerstag bekannt. Darunter leiden nicht nur die Mitarbeiter, sondern auch das Gewerbe und Hoteliers.

«Es ist kaum in Worte zu fassen, wie dieses amerikanische Management mit ihren Mitarbeitenden und deren Familien umspringt», lässt Thomas Bauer, Präsident der Personalvertretung GE (Switzerland) GmbH, in einer Stellungnahme verlauten. Wie beurteilen GE-Mitarbeitende in Baden zwei Tage nach der Hiobsbotschaft die Situation? Welche Auswirkungen hat der Abbau auf Hotels und Gewerbe?

Ganzen Artikel lesen mit Video

0
0
0
s2smodern
powered by social2s