header Morgenweb 2017Lichterlauf für GE-Jobs in Mannheim bringt etwas Hoffnung

Mannheim. Mit einem Lichterlauf rund um das Werk von General Electric (GE) in Mannheim haben gestern mehrere Hundert Mitarbeiter gegen den bevorstehenden Abbau von über 1000 Arbeitsplätzen demonstriert. Der US-Konzern hatte die umstrittene Maßnahme vor genau einem Jahr angekündigt. Seither wird erbittert gestritten, am kommenden Dienstag tagt zum ersten Mal eine Einigungsstelle, die bis Ende Januar einen Interessenausgleich und Sozialplan aushandeln soll. "Wir sind überwältigt von der Solidarität", sagte Klaus Stein, Chef der IG Metall Mannheim. Zugleich äußerte er die Hoffnung, dass die Turbinenfabrik im Mannheimer Werk noch mindestens bis Herbst produzieren könnte und nicht im Sommer geschlossen werde. Grund sei ein Großauftrag, dem Vernehmen nach handelt es sich um acht Gasturbinen für ein Kraftwerk im Oman. "Das würde uns etwas Luft bei der Suche nach Investoren für Mannheim verschaffen", so Stein.

Video und Fotostrecke im MM

0
0
0
s2smodern
powered by social2s